background header

Allgemeine Geschäftsbedingunen (AGB)

Wucherer & Joas GbR
Weinboutique & Weininstitut Ehrliche Münchner

 

1. Allgemeines

a) Für alle Bestellungen gelten die nachstehenden Bedingungen. Abweichende Bedingungen des Käufers gelten auch dann nicht, wenn sie der Verkäuferin später zugegangen sind und diese Ihnen nicht widersprochen hat.

b) Mit Erscheinen der jeweils neuen Preisliste verliert die vorherige ihre Gültigkeit.

c) Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute ist München.

2. Angebote

Angebote sind stets unverbindlich. Bestellungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für die Lieferung ist die schriftliche Auftragsbestätigung oder Rechnung der Verkäuferin maßgeblich. Die Flaschen-Abbildung entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen. Die aktuellen Jahrgänge entnehmen Sie bitte dem Text. Für den Fall, dass der von Ihnen bestellte Jahrgang ausverkauft ist, behalten wir uns bei Weinen bis 25 bis zur Annahme Ihrer Bestellung vor, Ihnen den Folgejahrgang zu senden.

3. Rechtsverbindlichkeit

Eine rechtsverbindliche Bestellung kommt erst mit der Bestätigung der Bestellanfrage des Kunden durch die Verkäuferin zustande. Die Bestätigung erhalten Sie per E-Mail.

4. Zahlungsbedingungen

a) Die Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

b) Die Einzelpreise gelten ab Lager München und schließen die Kosten für den Versand der Waren nicht ein. Die Versandkosten sind beim Produkt direkt über einen Link einsehbar. Weitere Informationen dazu siehe Pos. 5. Lieferung.

c) Sofern dem Käufer in der Rechnung kein Zahlungsziel eingeräumt wurde, ist der Kaufpreis sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. Unberechtigte Abzüge werden zurückverlangt. Ist der Kaufpreis 2 Wochen nach Ablauf eines auf der Rechnung vermerkten Zahlungsziels nicht auf dem Konto der Verkäuferin eingegangen, ist die Verkäuferin berechtigt, ohne Mahnung oder Nachfristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.

d) Bitte teilen Sie uns Beanstandungen der Rechnungen baldmöglichst schriftlich mit.

e) Die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung wegen etwaiger von der Verkäuferin bestrittener, nicht rechtskräftiger Gegenansprüche des Käufers ist nicht statthaft.

5. Lieferung

a) Gegebenenfalls aufgetretene Transportschäden, durch die die Ware, speziell Lebensmittel, beeinträchtigt wurde, bitten wir Sie, wenn möglich, nach Empfang der Ware vom Überbringer quittieren zu lassen und uns zu melden.

b) Eine Transportversicherung kann auf Wunsch des Käufers, auf seine Kosten abgeschlossen werden. Hermes-Pakete sind bis zu einem Wert von Euro 500,00 pro Paket versichert.

c) Die Versandkosten trägt der Käufer. Ab einem Lieferwert von Euro 500,00 erfolgt die Lieferung auf dem Gebiet der Bundesrepublik frei Haus. Bei Zahlungen aus dem Ausland trägt der Käufer alle zusätzlichen Kosten, wie Bankspesen und Überweisungsgebühren.

d) Die von der Verkäuferin genannten Lieferfristen sind unverbindlich. Wird eine Lieferfrist um mehr als 3 Wochen überschritten, so hat der Käufer das Recht, eine angemessene Nachfrist zu setzen. Nach Ablauf der Nachfrist können beide Vertragsparteien vom Vertrag zurücktreten. Schadenersatzansprüche sind, außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Kunden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung der Verkäuferin oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Verkäuferin beruht sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Verkäuferin oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Verkäuferin beruhen, ausgeschlossen.

e) Fälle höhere Gewalt – als solche gelten die Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt einer ordentlichen Betriebsführung nicht verhindert werden können – suspendieren die Vertragsverpflichtungen der Parteien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung. Überschreiten sich daraus ergebende Verzögerungen den Zeitraum von sechs Wochen, so sind beide Vertragsparteien berechtigt, hinsichtlich des betroffenen Leistungsumfangs vom Vertrag zurückzutreten. Sonstige Ansprüche bestehen nicht.

f) Eine Abholung der Weine in der Weinboutique ehrliche Münchner ist zu den Geschäftszeiten und nach terminlicher Absprache möglich.

6. Eigentumsvorbehalt

Die verkauften Waren bleiben bis zur restlosen Bezahlung des Kaufpreises einschließlich aller Nebenkosten und bei Zahlung mit Wechsel oder Schecks bis zu deren Einlösung Eigentum der Verkäuferin.

7. Datenschutz

a) Die Preisgabe der persönlichen Daten seitens des Nutzers erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis.

b) Alle auf die Website erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich zur individuellen Kundenbetreuung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

8. Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

a) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

b) Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.