Mehr Ansichten

Chardonnay Leithakalk, Kollwentz

2018

Elegant, kraftvoll und trinkfreudig
Volumen 0,75 l
21,50 €
Grundpreis 28.67 € / l
inkl. 19% MwSt.
Lieferzeit: 3 - 4 Tage
Verfügbarkeit: auf Lager
Menge       Flaschen

Zusatzinformationen

Artikelnummer AT-KOL01-18
Jahrgang 2018
Rebsorten Chardonnay
Weintyp Stillwein
Weinfarbe Weiß
Nettofüllmenge 0,75 l
Ausbau Reifung in großen Holzfässern aus österreichischer Eiche
Klassifizierung Trockener Qualitätswein aus Österreich
Alkoholgehalt 14% Vol.
Allergenhinweis Enthält Sulfite
Land Österreich
Region Burgenland

Weinbeschreibung

Auf den Kalkböden des Leithagebirges gedeiht der Chardonnay im pannonischen Klima besonders gut. So entsteht ein vollmundiger, eleganter und feiner Wein in kräftigem Strohgelb mit würzigen Aromen von gelben Früchten, Aprikosen und Mirabellen; mineralisch, kraftvoll und geschmeidig am Gaumen, sehr harmonisch.

Kulinarischer Tipp

Bewertungen

Hersteller

Weingut

Kollwentz

Das Weingut Kollwentz in Großhöflein liegt am Südhang des Leithagebirges. Anton Kollwentz ist der Pionier des Burgenlandes. Mit seinem Hang zur Perfektion prägte er den Weinbau des Burgenlandes. Sein Sohn Andi ist der Zehnkämpfer unter Österreichs Winzern, denn er versteht sich auf die unterschiedlichsten Disziplinen und ist in jeder Kategorie im Spitzenfeld zu finden. Neben der peniblen weinbaulichen Arbeit, liegen die Erfolge der Familie Kollwentz in deren Weinbergsbesitz (23 Hektar) begründet.

Die Lagen am Südhang des Leithagebirges, klingende Namen wie Steinzeiler, Tatschler, Dürr, Katerstein, Gloria, Point und Setz zählen zu den ältesten und besten des Landes. Die Weingärten erstrecken sich von 170 m bis zu 325 m Seehöhe. In den wärmsten Lagen dominiert der Blaufränkisch. Die Rieden Point, Haussatz und Setz bilden das Filetstück der Großhöfleiner Rotweingärten. Über 200 m beginnt das Reich des Chardonnay. Die Höhenlage und der Einfluß der Wälder, welche die höchsten Erhebungen des Leithagebirges bedecken, bedingen ein kühles Kleinklima, was sich in der Finesse der Aromen und der Intensität des Geschmacks widerspiegelt. Die Chardonnay-Crus der Familie Kollwentz „Gloria“, „Tatschler“, „Katerstein“ und „Neusatz“ gedeihen hier ebenso auf Kalkböden wie der Pinot Noir in der Riede „Dürr“.

Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Weitere Weine aus dem Weingut Kollwentz