background header

Allgemeine Geschäftsbedingunen (AGB)

Wucherer & Joas GbR

Weinboutique & Weininstitut Ehrliche Münchner

 

1.  Geltungsbereich

a)  Die Weinboutique & Weininstitut Ehrliche Münchner (im Folgenden „Ehrliche Münchner“ genannt), vertreten durch die Inhaber Renate Joas und Brendt Wucherer, betreibt eine Weinboutique mit stationärem Fachhandel und Onlineshop für Wein und andere Produkte, wie z.B. Spezialitäten, Weinlandkarten, Weinzubehör; ferner ein Weininstitut, das sich mit Weinverkostungen, Weinseminaren, Weinevents, individuellen Genussveranstaltungen und Weinfachberatung befasst.

b)  Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von Ehrliche Münchner und dem Auftraggeber, Kunden, Käufer, Besteller, Teilnehmer (im Folgenden: Käufer bzw. Teilnehmer genannt) geschlossenen Verträge, die jegliche Art von Bestellungen, den Erwerb von Gutscheinen, die Buchung und Teilnahme an Veranstaltungen usw. umfassen.

c)  Mit einem geschlossenen Vertrag werden die AGB von Ehrliche Münchner akzeptiert. Abweichende Bedingungen des Käufers bzw. Teilnehmers gelten auch dann nicht, wenn sie Ehrliche Münchner später zugegangen sind und diesen nicht widersprochen wurde.  

 

2.  Vertragsschluss

2.1.  Vertragsschluss betreffend Waren

a)  Ein Vertrag kommt regelmäßig durch die Bestellung des Kunden einerseits und durch die Annahmeerklärung von Ehrliche Münchner andererseits, z. B. durch Auftragsbestätigung oder Lieferung der bestellten Ware zustande. Reagiert Ehrliche Münchner nicht innerhalb von fünf Werktagen so gilt die Bestellung als abgelehnt.

b)  Entsprechend dem Jugendschutzgesetz werden alkoholische Getränke nur an Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr geliefert bzw. ausgehändigt.

2.2.  Vertragsschluss betreffend Dienstleistungen bzw. Veranstaltungen

a)  Der Vertrag kommt durch schriftliche oder elektronische Anmeldebestätigung bzw. Leistungszusage von Ehrliche Münchner zustande, sofern dies in den jeweiligen Angeboten nicht ausdrücklich anders geregelt ist.
b)  Das Mindestalter für den Genuss alkoholischer Getränke auf einer Veranstaltung durch Ehrliche Münchner beträgt 18 Jahre.
c)  Teilnehmer können sich entweder persönlich, telefonisch mit Angabe der E-Mail-Adresse, schriftlich per E-Mail oder online (sofern verfügbar) verbindlich zu der ausgewählten Veranstaltung zu den angegebenen Konditionen anmelden.
d)  Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer weiterhin, dass er von diesen AGB Kenntnis genommen hat und deren Geltung anerkennt sowie der zweckgebundenen Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der von ihm eingegebenen Daten zustimmt. Details siehe unter folgendem Link https://www.ehrlichemuenchner.de/datenschutz
e)  Ehrliche Münchner bestätigt dem Teilnehmer umgehend per E-Mail oder auf anderem Wege den Zugang der Anmeldung. Nach Bearbeitung der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung mit Rechnung für den Teilnehmerbeitrag.
f)   Die Teilnehmerzahl ist in der Regel begrenzt. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte die Teilnahme wegen Überbelegung nicht möglich sein, erhält der Teilnehmer unverzüglich eine Benachrichtigung.
g)  Der Teilnehmerbeitrag oder Veranstaltungsbetrag versteht sich inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer und ist sofort nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu zahlen. Alle angegebenen Preise sind Gesamtpreise.

 

3.  Leistungsumfang betreffend Dienstleistungen bzw. Veranstaltungen

a)  Der Leistungsumfang ergibt sich aus der jeweiligen Beschreibung des individuellen schriftlichen Angebots oder des Veranstaltungsprogramms auf der Ehrliche Münchner Website (www.ehrlichemuenchner.de). Dazu gehören z.B. ausgeschriebene Weinseminare und Weinverkostungen sowie sonstige, individuell vereinbarte Leistungen aller Art.
b)  Im Vorfeld getroffene mündliche Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch Ehrliche Münchner. Während der Durchführung einer Veranstaltung notwendige inhaltliche und organisatorische Änderungen und Abweichungen vom Angebot dürfen insoweit vorgenommen werden, als diese nicht erheblich sind und das Angebot grundsätzlich nicht beeinträchtigen oder vom Kunden ausdrücklich gewünscht bzw. bewilligt werden.
c)  Ehrliche Münchner ist berechtigt, bei unvorhergesehener Verhinderung des geplanten Referenten, diesen durch einen gleichwertigen zu ersetzen.
d)  Aus sachlichem Grund und in einem dem Teilnehmer zumutbaren Umfang ist Ehrliche Münchner berechtigt, Zeitpunkt und Dauer der Veranstaltung zu ändern.
e)  Im Falle einer Teilnehmerbegrenzung behält sich Ehrliche Münchner eine Überbelegung vor, soweit dies unter Berücksichtigung von Inhalt und Konzept der Veranstaltung den Teilnehmern zumutbar ist.
f)   Im Falle einer Veranstaltung in vom Kunden gestellten Räumlichkeiten gelten die mit der Annahme des Auftrags beschriebenen Konditionen. Grundsätzlich geht die Verantwortung für die kundenseitige Vorbereitung und Bereitstellung inklusive der ggf. auftretenden Haftung gegenüber Dritten an den Kunden über. Ausschließlich unberührt davon ist die Leistung von Ehrliche Münchner.

 

4.  Gutscheine

a)  Gutscheine können zum Einkauf von Waren oder zur Teilnahme an Veranstaltungen erworben werden und sind grundsätzlich drei Jahre gültig. Gutscheine können gewandelt werden und sowohl zum Wareneinkauf oder zur Teilnahme an einer Veranstaltung oder für eine anderen Dienstleistung von Ehrliche Münchner verwendet werden. Ein ggfs. entstehender Differenzbetrag muss aufgezahlt werden, eine Erstattung oder Auszahlung ist nicht möglich.
b)  Gutscheine für bestimmte und terminierte Veranstaltungen verfallen, sofern sie nicht am gebuchten Veranstaltungstag eingelöst werden.
c)  Termingebundene Gutscheine können bis drei Tage (mindestens 72 Stunden) vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei umgebucht werden. Maßgeblich ist der Eingang der schriftlichen Erklärung bei Ehrliche Münchner. Es kann auch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.
d)  Für den elektronischen Versand der Gutscheine/Tickets fallen grundsätzliche keine Versandkosten an. Für von Ehrliche Münchner ausgedruckte und postalisch versandte Gutscheinkarten betragen die Kosten Euro 3,00.
e)  Gutscheine bzw. Tickets erlangen erst mit vollständiger Bezahlung ihre Gültigkeit; siehe ABG 6. Preise und Zahlungsbedingungen.

 

5.  Angebote betreffend Waren

a)  Angebote sind stets unverbindlich. Bestellungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für die Lieferung ist die schriftliche Auftragsbestätigung oder Rechnung von Ehrliche Münchner maßgeblich.
b)  Mit Erscheinen der jeweils neuen Preisliste von Ehrliche Münchner verliert die vorherige ihre Gültigkeit.
c)  Abbildungen von z.B. Flaschen, Etiketten usw. sind symbolisch und entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen bzw. sind bei Änderung der Erscheinungsform durch den Lieferanten als repräsentativ zu betrachten. Alle aktuellen Angaben, wie z.B. der Jahrgang, befinden sich im Text bzw. Angebot. Für den Fall, dass der bestellte Jahrgang ausverkauft ist, behält Ehrliche Münchner sich vor, bei Weinen bis 25 € den nächst verfügbaren Folgejahrgang zu senden.
d)  Ein Vertragsschluss kommt erst mit der Bestätigung der Bestellanfrage des Kunden durch Ehrliche Münchner zustande, siehe AGB 2 Vertragsschluss.

 

6.  Preise und Zahlungsbedingungen

a)  Die Preise für Waren der Weinboutique verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Einzelpreise gelten ab Lager München und schließen die Kosten für den Versand der Waren nicht ein. Die Versandkosten sind im Onlinshop beim Produkt direkt über einen Link einsehbar. Weitere Informationen dazu siehe AGB 7. Lieferung von Waren.
b)  Bei Dienstleistungen, wie z.B. Veranstaltungen des Weininstituts, gelten die Preise bzw. Teilnehmerbeiträge zum Zeitpunkt der Buchung/Bestellung durch den Teilnehmer.
c)  Sofern dem Käufer von Waren in der Rechnung kein Zahlungsziel eingeräumt wurde, ist der Kaufpreis sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. Teilnehmerbeiträge, Seminargebühren, Honorare, Veranstaltungspauschalen, usw. sind mit Erhalt der Rechnung ebenfalls ohne Abzug zur Zahlung fällig. Unberechtigte Abzüge werden zurückverlangt.
d)  Ist der Kaufpreis zwei Wochen nach Ablauf eines auf der Rechnung vermerkten Zahlungsziels nicht auf dem Konto von Ehrliche Münchner eingegangen, ist Ehrliche Münchner berechtigt, ohne Mahnung oder Nachfristsetzung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt insbesondere für eventuell bereits vorab verschickte Tickets/Gutscheine, die grundsätzlich erst mit vollständiger Bezahlung Gültigkeit erlangen.
e)  Ist der Kaufpreis im Falle einer Vorablieferung der Waren nicht fristgerecht auf dem Konto von Ehrliche Münchner eingegangen, fallen bei einer einmaligen Erinnerung Mahngebühren in Höhe von Euro 10,00 an, danach wird ohne weitere Mahnung an ein Inkassobüro übergeben.
f)  Als Zahlungsart bietet Ehrliche Münchner derzeit folgende Möglichkeiten an:
–  Zahlung per Überweisung oder vor Ort in Bar und mit EC-Karte.
–  Zahlung im Onlineshop per Vorkasse-Rechnung, Direktüberweisung/Giropay oder mit ausgewählten Kreditkarten.
g)  Beanstandungen von Rechnungen sind vom Käufer Ehrliche Münchner umgehend schriftlich mitzuteilen.
h)  Die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung wegen etwaiger von Ehrliche Münchner bestrittener, nicht rechtskräftiger Gegenansprüche des Käufers sind nicht statthaft.

 

7.  Lieferung von Waren

a)  Lieferungen über den Onlineshop sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Lieferungen in andere Länder können nach Rücksprache abgewickelt werden. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingendes nationales Verbraucherschutzrecht am ständigen Wohnsitz des Kunden bleibt unberührt.
b)  Die Versandkosten trägt der Käufer. Ab einem Lieferwert von Euro 500,00 erfolgt die Lieferung auf dem Gebiet der Bundesrepublik frei Haus. Bei Zahlungen aus dem Ausland trägt der Käufer alle zusätzlichen Kosten des Geldverkehrs, wie Bankspesen und Überweisungsgebühren.
c)  Die von Ehrliche Münchner genannten Lieferfristen sind unverbindlich. Wird eine Lieferfrist um mehr als vier Wochen überschritten, so hat der Käufer das Recht, eine angemessene Nachfrist zu setzen. Nach Ablauf der Nachfrist können beide Vertragsparteien vom Vertrag zurücktreten.
d)  Fälle höhere Gewalt – als solche gelten die Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt einer ordentlichen Betriebsführung nicht verhindert werden können – suspendieren die Vertragsverpflichtungen der Parteien für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung. Überschreiten sich daraus ergebende Verzögerungen den Zeitraum von sechs Wochen, so sind beide Vertragsparteien berechtigt, hinsichtlich des betroffenen Leistungsumfangs vom Vertrag zurückzutreten. Sonstige Ansprüche bestehen nicht.
e)  Stellt Ehrliche Münchner nach Vertragsschluss fest, dass bestellte Ware, ohne es vertreten zu müssen (z.B. durch höhere Gewalt, Nichtbelieferung trotz rechtzeitiger Nachbestellung, usw.), dauerhaft nicht liefern zu können, kann Ehrliche Münchner vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall benachrichtigt Ehrliche Münchner den Käufer unverzüglich und erstattet evtl. bereits geleistete Zahlungen.
f)   Gegebenenfalls aufgetretene Transportschäden, durch die die Ware, speziell Lebensmittel, beeinträchtigt wurde, bitten wir den Käufer beim Empfang der Ware vom Überbringer quittieren zu lassen und Ehrliche Münchner umgehend zu melden. Im Falle von Falschlieferung, Fehlmengen, Bruch bittet Ehrliche Münchner um umgehende Mitteilung an die E-Mail-Adresse info@ehrlichemuenchner.de oder unter der Telefonnummer 089 30776030.
g)  Eine Transportversicherung kann auf Wunsch des Käufers, auf seine Kosten abgeschlossen werden. Hermes-Pakete sind bis zu einem Wert von Euro 500,00 pro Paket versichert.
h Eine Abholung der Waren in der Weinboutique Ehrliche Münchner in München-Schwabing ist zu den Geschäftszeiten und nach terminlicher Absprache möglich.

 

8.  Eigentumsvorbehalt

Die verkauften Waren bleiben bis zur restlosen Bezahlung des Kaufpreises einschließlich aller Nebenkosten im Eigentum von Ehrliche Münchner.

 

9.  Absage einer Veranstaltung durch Ehrliche Münchner

a)  Ehrliche Münchner ist berechtigt, Veranstaltungen abzusagen, wenn wichtige Gründe vorliegen, wie z.B. unzureichende Teilnehmerzahl, plötzliche Erkrankung des Seminarleiters/Referenten, höhere Gewalt oder einem anderen sachlichen Grund. Kommt eine Veranstaltung nicht zustande, wird Ehrliche Münchner den Teilnehmer unverzüglich informieren.
b)  Im Falle der Absage der Veranstaltung durch Ehrliche Münchner kann der Teilnehmer einen der angebotenen Alternativtermine wählen oder erhält den von ihm bereits entrichteten Teilnehmerbeitrag zurückerstattet.
c)  Die Rückzahlung erfolgt analog der Zahlungsart via SEPA-Überweisung. Falls der Teilnehmerbeitrag vom Teilnehmer in Bar oder mit EC-Karte bezahlt worden ist, erfolgt die Rückzahlung ebenfalls per SEPA-Überweisung. Der Teilnehmer muss hierzu seine Kontoverbindung mitteilen.
d)  Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers an Ehrliche Münchner, insbesondere auf Aufwendungsersatz (Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel), sind, außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, ausgeschlossen.

 

10.  Umbuchung bzw. Rücktritt durch den Teilnehmer/Kunden

a)  Die Umbuchung einer Veranstaltung auf einen anderen freien Termin oder auf eine inhaltlich andere Veranstaltung ist kostenfrei möglich, wenn der Teilnehmer Ehrliche Münchner hierüber mindestens drei Werktage (72 Stunden) vor dem gewählten Termin schriftlich unterrichtet. Maßgeblich ist der Eingang der Erklärung bei Ehrliche Münchner.
b)  Im Falle der Umbuchung wird der für die alte Veranstaltung gezahlte Teilnehmerbeitrag auf den Teilnehmerbeitrag der neuen Veranstaltung angerechnet. Falls der neue Betrag eine Differenz aufweist, ist bei Unterdeckung aufzuzahlen, bei Überdeckung wird der Betrag in Ware eingelöst.
c)  Bei Umbuchungswünschen, die Ehrliche Münchner in einem kürzeren Zeitraum als drei Werktage (72 Stunden) vor dem gewählten Termin erreichen, ist keine Erstattung des Teilnehmerbeitrags möglich.
d)  Bei Nichterscheinen des Teilnehmers zur gebuchten Veranstaltung oder bei Abbruch der Teilnahme ist keine Erstattung möglich.
e)  Im Falle eines Rücktritts muss der Teilnehmer diesen ebenfalls spätestens drei Werktage (mindestens 72 Stunden) vor dem Veranstaltungstermin Ehrliche Münchner schriftlich mitteilen. Maßgeblich ist der Eingang der Absage bei Ehrliche Münchner.
f)   Im Falle des Rücktritts aus wichtigem Grund (z.B. schwere Erkrankung) erhält der Teilnehmer den entrichteten Teilnehmerbeitrag, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 Euro, zurück. Die Rückzahlung erfolgt analog der Zahlungsart via SEPA-Überweisung. Falls der Teilnehmerbeitrag in Bar oder mit EC-Karte bezahlt worden ist, erfolgt die Rückzahlung ebenfalls per SEPA-Überweisung. Der Teilnehmer muss hierzu seine Kontoverbindung mitteilen.
g)  Sollte der Teilnehmer nicht selbst an einer gebuchten Veranstaltung teilnehmen können, so ist er berechtigt, an seiner statt einen Ersatzteilnehmer teilnehmen zu lassen.

 

11.  Urheberrechtsschutz

a)  Aus urheberrechtlichen Gründen ist das Fotografieren, Filmen und Mitschneiden auf Band in den Veranstaltungen nicht gestattet.
b)  Die von Ehrliche Münchner eingesetzen Seminarunterlagen, anderweitiges Lehrmaterial und sonstigen Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten. Den Teilnehmern ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne vorherige Zustimmung von Ehrliche Münchner ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, zu verwerten oder in irgendeiner anderen Form zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben.

 

12.  Werbung und Verkauf

a)  Es ist untersagt, auf Veranstaltungen von Ehrliche Münchner Werbung für Produkte oder Dienstleistungen Dritter zu machen sowie Waren jeglicher Art gewerblich und gegen Bezahlung anzubieten.
b)  Der Teilnehmer einer Veranstaltung ist in keiner Weise verpflichtet, Waren zu erwerben.

 

13.  Haftung

a)  Die Haftung von Ehrliche Münchner ist grundsätzlich ausgeschlossen.
b)  Dies gilt jedoch nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen einer Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit einer Sache oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
c)  Soweit die Haftung von Ehrliche Münchner nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

 

14.  Datenschutz

a)  Die Preisgabe der persönlichen Daten seitens des Nutzers erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis.
b)  Alle auf der Website oder in der Kommunikation erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich zur individuellen Kundenbetreuung gespeichert und nicht ohne ausdrückliche Zustimmung an Dritte weitergegeben.
c)  Unsere ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier auf unserer Website unter folgendem Link https://www.ehrlichemuenchner.de/datenschutz

 

15.  Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

a)  Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
b)  Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

 

16.  Schlussbestimmungen

a)  Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags oder dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile bzw. Geschäftsbedingungen nicht berührt.
b)  Ehrliche Münchner behält sich vor, diese Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Mit der Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren Fassungen ihre Gültigkeit.
c)  Für alle Rechtsbeziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
d)  Soweit rechtlich zulässig, wird als Gerichtsstand München vereinbart. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute ist München.